Raum und Wirtschaft richtplan.lu. ch

Umfang und wichtige Inhalte

Die Überarbeitung des Richtplans ist als «Gesamtrevision» zu betrachten. Das heisst, dass grundsätzlich alle Inhalte des Richtplans überprüft werden. Zu beachten ist allerdings, dass der Richtplan im Jahr 2015 teilrevidiert wurde. Angepasst wurden aufgrund des teilrevidierten Raumplanungsgesetzes das Unterkapitel R1 (Raum-, Achsen- und Zentrenstruktur) sowie das Kapitel S (Siedlung). Um die Planbeständigkeit zu gewährleisten, sollen diese Kapitel überprüft und aktualisiert, aber nicht umfassend angepasst werden.

Das Kapitel Z soll neu folgende Unterkapitel und wichtigste Inhalte umfassen:

Z1 Raumentwicklungsstrategie (ehemals Kapitel R1-4, ergänzt)

  • wichtigste künftige Herausforderungen wie (Re)Globalisierung(?), Digitalisierung, Individualisierung, Klimawandel, Bevölkerungswachstum (BfS-/LUSTAT-Prognosen 2020), Demografischer Wandel, Migration
  • Positionierung des Kantons innerhalb der Schweiz, zu den Nachbarkantonen und im Metroraum Zürich
  • Basierend auf der bestehenden Raum-, Achsen- und Zentrenstruktur: Räumlich differenzierte Aussagen zur Wachstumsverteilung von Bevölkerung und Beschäftigten sowie zur Entwicklung verschiedener Teilräume, insbesondere für den ländlichen Raum (Land- und Forstwirtschaft, Energie, Tourismus etc.
  • Raumentwicklungsstrategiekarte

Z2 Raumimpulse (neuer Titel)

  • Rolle und Bedeutung der RET, inkl. Hinweis zur NRP
  • Tourismus
  • Abstimmung Siedlung und Verkehr
  • Klimaschutz und Klimaadaption

Z3 Siedlung und Wirtschaftsstandort       

  • Lenkung des erwarteten Bevölkerungs- und Beschäftigtenwachstums nach Handlungsräumen und Gemeindekategorien inkl. Karte
  • Siedlungsentwicklung nach Innen mit Qualität
  • Wirtschaftsentwicklung im Raum, kantonale ESP, regionale Arbeitsplatzgebiete, ev. Strategische Arbeitsplatzgebiete

Z4 Mobilität (wesentlicher inhaltlicher Ausbau, eng abgestimmt mit der laufenden Erarbeitung des Projekts «Zukunft Mobilität Luzern»           

  • Gesamtverkehrskonzeption, räumlich differenziertes Zusammenwirken der verschiedenen Verkehrsarten und –träger inkl. kombinierte Mobilität, Erreichbarkeit, Erschliessungsqualitäten, ev. Modalsplit-Ziele, ev. automatisierte Mobilität
  • National- und Kantonsstrassen
  • öffentlicher Verkehr
  • Fuss- und Veloverkehr
  • Logistik, Güterverkehr

Z5 Landschaft (wesentlicher inhaltlicher Ausbau)           

  • Landschaft und Biodiversität
  • Gewässer und Naturgefahren (auch im Zus.hang mit Klimawandel)
  • Bodenschutz, Kulturland, FFF
  • Entwicklung der Landwirtschaft, Bauen ausserhalb Bauzone, Gestaltung

Z6 Ver- und Entsorgung (wesentlicher inhaltlicher Ausbau)       

  • Materialbewirtschaftung (Abbau und Deponien)
  • Wasserversorgung und Siedlungsentwässerung
  • Raumrelevante Energieformen (Solar, Wind, Wasser, Biogen, Gas etc.); Anlagen und deren Transport (Hochspannungsleitungen, Gasleitungen )

Die weiteren Richtplankapitel – Kapitel A, R, S, M, L und E – stützen sich auf die räumlichen Entwicklungsziele und -strategien aus Kapitel Z und konkretisieren diese in operativer Hinsicht. Diese Kapitel werden weiterhin vom Regierungsrat erlassen.

Prozessübersicht

 


Raum und Wirtschaft (rawi)

Abteilung Raumentwicklung

Murbacherstrasse 21

6002 Luzern

Standort

Mike Siegrist


Telefon
041 228 51 89

E-Mail

Unterlagen zur Kantonalen Richtplanung

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen